Projektantrag

Sie haben die Idee für ein Projekt und suchen nach finanzieller Unterstützung? Dann lassen Sie es uns gemeinsam angehen!

PROJEKTANTRAG

VERWENDUNGSNACHWEIS

Wir unterstützen Klasse2000

Instagram Post Jungs mit KLARO wir unterstuetzen 336

Das Angebot ist als Erfolg zu werten. Sowohl Teilnehmende als auch wir als Veranstalter  waren & sind mit dem Ergebnis zufrieden. 

Dank Onlineanmeldung (Anmeldeportal der Kinder- und Jugendbüros der VG Rhein Selz)  und breiter Bewerbung (Social Media, Plakate…) war der Workshop schnell ausgebucht und wurde sogar noch auf 10 Teilnehmer erhöht.

Erfreulicherweise nahmen sowohl Jun gen und Mädchen fast gleichermaßen an dem Angebot teil. Eine bunte Truppe, die sich recht schnell zusammenfand und auch Teilnehmende integrieren konnte, die nicht freiwillig da waren, und deren Motivation bedingt durch die „Nicht Freiwilligkeit“ nicht sehr hoch angesetzt war. Im Vorfeld nahm der Veranstalter Kontakt zu den Jugendlichen auf und bat um Entwürfe zwecks Einkaufs der richtigen Farben und thematischer Vorbereitung. Schnell zeigte sich im Rahmen des ersten Tages, dass die Erwartung der Teilnehmenden und die  Realitäten des praktischen Könnens nicht bei allen im Einklang waren. Ein wunderbarer  Prozess für alle Anwesenden. Somit konnten alle schon am ersten Tag wichtige Dinge für zukünftige Projekte und Aufgaben trainieren: Eigene Fähigkeiten richtig einschätzen – virtuell dargebotenes realistisch einschätzen – kreative Umgestaltung statt Frustration – gemeinsames Erarbeiten in der Gruppe. 

Und dennoch, die Ergebnisse sprechen für sich. Zehn Jugendliche haben teilgenommen und innerhalb von drei Tagen intensiv zusammengearbeitet, Ideen und Themen (weiter-)  entwickelt und diese zunächst kreativ auf Papier und dann an einer Undenheimer Wand  mit Spraydosen umgesetzt. Darüber hinaus haben die Teilnehmenden viel über die Kultur des „Graffiti“ inklusive Materialkunde, Sicherheitsaspekten und legalem / illegalen Sprayen  elernt. 

IMG 3557

Die anfängliche Unsicherheit hat sich schnell in Freude am eigenen Gestalten entwickelt, die die individuelle Persönlichkeitsentwicklung fördern, das Selbstbewusstsein stärken und somit zur Suchtprävention beitragen kann. In der Abschlussrunde wünschten sich alle Teilnehmenden eine Wiederholung. 

Organisatorisch war die Aufstockung der Teilnehmeranzahl und das Wetter mit hohen Temperaturen und keinem Schatten eine Herausforderung und verursachte einen nicht unerheblich höheren ehrenamtlichen und finanziellen Zusatzaufwand, der aber gestemmt werden konnte. Mittagessen wurden von privat gespendet!

Dorfförderverein für die Gemeinde Undenheim  e.V.
Claudia Schneider
1. Vorsitzende