sunrise 4449191 Banner

Multiplikatoren-Schulung: Peer Education Angebot zum Thema maßvollen Computerspiel und Internetgebrauch „Net-Piloten“

Geeignet für Fachkräfte der Suchtprävention. Die Schulung beinhaltet Methoden und Informationen zur Mediensuchtprävention. Die Teilnehmenden werden dazu befähigt, ein Net-Piloten Projekt an Schulen vor Ort umzusetzen. Ziel ist die Ausbildung von Schülern zwischen 16 und 18 Jahren zu „Net-Piloten“, welche ihr Wissen an die Mitschüler ab Jahrgangsstufe sechs weitergeben.
Weitere Informationen: www.multiplikatoren.ins-netz-gehen.de

 

Moderatorenschulung: Interaktiver Präventionsparcours „Cannabis-quo vadis“

Geeignet unter anderem für Fachkräfte aus Suchthilfe, Jugendhilfe und Schule. Die Schulung qualifiziert zur eigenständigen Umsetzung des ca. zweistündigen interaktiven Präventionsparcours in Schule, Ausbildung oder Jugendeinrichtungen und ermöglicht den sachlichen Dialog zu Cannabis in sechs Themenfelder mit jungen Menschen zwischen 13 und 17 Jahren.
Weitere Informationen: www.villa-schoepflin.de

 

Fortbildung: Gesprächsführung „MOVE“

Geeignet für Fachkräfte aus Jugendhilfe, Frühpädagogik, Ausbildung und Schule, zur Umsetzung der motivierenden Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen. MOVE vermittelt und trainiert ein Beratungskonzept, welches frühzeitiges Erkennen riskanter Konsummuster ermöglicht und Veränderungsbereitschaft im positiven Dialog aufbaut.
Weitere Informationen: www.ginko-stiftung.de

 

Moderatoren-Schulung: Interaktiver Präventionsworkshop zum Thema Alkohol „Tom & Lisa“

Geeignet für Fachkräfte aus der Suchthilfe, Jugendarbeit und Schule. Die Schulung qualifiziert für die eigenständige Durchführung des interaktiven Workshops „Tom & Lisa“ zur Alkoholprävention in Klassenstufe sieben und acht. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit der Trainerschulung (train-the trainer) für Präventionsfachkräfte, zu Qualifizierungsschulungen zu Moderatoren für Lehrkräfte und Schulsozialarbeitern vor Ort.
Weitere Informationen: www.villa-schoepflin.de

 

Train-The-Trainer Schulung: Mitmachparcours zum Thema Alkohol und Nikotin „KLARSICHT“

Geeignet für Präventionsfachkräfte. Die Teilnahme befähigt zur eigenständigen Schulung von Moderatoren für die Umsetzung des interaktiven Mitmachparcours (auch Nutzung des KlarSicht-Koffers). Weitere Inhalte sind: Stationen- und Methodentraining, Durchführung und Auswertung von KlarSicht und die sinnhafte Einbindung das regionale Schulsystem vor Ort. 
Weitere Informationen: www.klarsicht.bzga.de 

 

Weiterbildung: Risikopädagogische Begleitung „risflecting®“

Geeignet für Fachkräfte aus Jugendhilfe, Suchtprävention und Schule. Bei risflecting® handelt es sich um ein pädagogisches Handlungsmodell zur Entwicklung von Rauschund Risikobalance für Jugendliche und junge Menschen. Erlebnisorientiert, praxisnah und dialoggruppengerecht mit spezifischen Kommunikatiosstrategien positiven Umgang mit Rausch und Risiko gefördert.
Weitere Informationen: www.lzg-akademie-rlp.de

 

Zertifikatsausbildung: Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten „FreD“

Geeignet für Fachkräfte aus der Suchthilfe zur eigenständigen Umsetzung von Interventionsmaßnahmen im Rahmen des FreD- Programms. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu Struktur und Ablauf des Programms, zu rechtlichen Fragen und zum Aufbau von Kooperationsstrukturen vor Ort. FreD ist ein Kurz-und Frühinterventionsprogramm und richtet sich an Konsumenten illegaler oder legaler Drogen, die noch keine manifeste Abhängigkeit entwickelt haben.
Weitere Informationen: www.lwl-fred.de

 

Multiplikatoren Fortbildung Kinder aus suchtbelasteten Familien „Kind-s/Sucht Familie“

Geeignet für Fachkräfte aus Jugendämtern, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen bzw. Kindertageseinrichtungen und anderen Institutionen. Praxisnah werden Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen und ihren Bezugspersonen beleuchtet und Wege zur Unterstützung gemeinsam entwickelt.
Weitere Informationen: www.lzg-rlp.de

 

Zertifikatsausbildung: Selbstkontrolltraining für Menschen mit problematischem Suchtmittelkonsum und verhaltensbezogenen Störungen „SKOLL“

Geeignet besonders für Fachkräfte aus Suchthilfe, Gesundheitsförderung, Jugendhilfe und sonstigen pädagogischen Arbeitsfeldern. Die Teilnehmer werden zur eigenständigen Umsetzung eines über 10-Termine stattfindenden Selbstkontrolltrainings (SKOLL) bzgl. verantwortungsvollen Umgang mit riskantem Konsum befähigt. Im Fokus des Konzeptes stehen unter anderem Selbstbestimmung, Eigenverantwortung und das Konzept der Salutogenese.
Weitere Informationen: www.skoll.de

 

Kursleiter Fortbildung: Lebenskompetenz- und Risikokompetenzprogramm „REBOUND“

Geeignet für Fachkräfte aus Schule und Sozialarbeit, peer-Mentoren und Erziehungsberechtigte. REBOUND soll Medienkompetenz fördern, verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol und Drogen ermöglichen und möchte Jugendliche ab 14 Jahren zur Entwicklung wichtiger Sozial- und Selbstkompetenzen anregen und an ein Leben in Achtsamkeit und Verantwortung heranführen.
Weitere Informationen: www.finder-akademie.de

 

HINWEIS

Bei diesen Empfehlungen handelt es sich um eine kleine Auswahl. 
Für weitere Angebote wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Fachkraft für Suchtprävention, Suchtberatungsstelle oder Ihre Landesstelle für Suchtfragen.